Ratgeber zur WEG-Verwaltung: Profi-Handbuch für Wohnungseigentümer

Profi-Handbuch für Wohnungseigentümer, ISBN-13: 978-3802933585, 24,90 Euro

Zum Thema Wohnungseigentum und WEG-Verwaltung gibt es eine Reihe von Fachbüchern, die das Gebiet aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Die Zielgruppe sind häufig Juristen oder WEG-Verwalter. Hingegen richtet sich das „Profi-Handbuch für Wohnungseigentümer“ direkt an die Eigentümer von Wohnungen, die zu einer Wohnungseigentümergemeinschaft gehören. Der Autor, Florian Streibl, ist Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht und hat mehrere einschlägige Bücher verfasst. Sein aktueller Ratgeber gibt einen Gesamtüberblick über das Thema Eigentumswohnungen und über die Rechte und Pflichten der Eigentümer.

Das Handbuch, das nunmehr in der siebten, aktualisierten Auflage erschienen ist, greift die wichtigsten Aspekte von WEG-Recht und WEG-Verwaltung systematisch auf. Zu Beginn wird der Charakter einer Wohnungseigentümergemeinschaft grundlegend beschrieben und die verschiedenen Teilaspekte des Wohnungseigentums erläutert, nämlich das Gemeinschaftseigentum, das Sondereigentum (das Eigentum an den eigenen Räumen) und das Miteigentum (der eigene Anteil am Gemeinschaftseigentum). Hierbei geht der Autor auch auf Abgrenzungsprobleme (Beispiel: Zählen Terrassen zum Sondereigentum?) und auf Fragen der Nutzungsrechte ein.

Nach den allgemeinen Grundlagen des Wohnungseigentums befasst sich Streibl mit detaillierteren Fragen wie dem Erwerb des Eigentums. Auf Entscheidungskriterien für Kaufinteressenten geht der Autor dabei ebenso ein wie auf die juristische Seite der Kaufverträge. Auch wer keine fertige Wohnung kaufen, sondern selbst als Bauherr tätig werden möchte, findet hilfreiche Hinweise zur Abnahme einer Wohnung, zum Umgang mit Baumängeln sowie zu Minderungs- und Schadensersatzrechten.

Grundlagen der WEG-Verwaltung

In einem gesonderten Kapitel geht das Handbuch auf die Grundlagen der WEG-Verwaltung ein. Hier werden die Bestellung des Verwalters, die Aufgaben des Verwaltungsbeirates sowie Vergütungsfragen thematisiert. Es wird erläutert, wie ein Hausverwalter bestimmt wird, welche Aufgaben und Befugnisse er hat, was bei der Vereinbarung des Verwalterhonorars beachtet werden sollte und wofür der Verwalter gegebenenfalls haftet. Die Rolle der Beiräte für die WEG-Verwaltung wird ebenfalls detailliert beleuchtet. Beispielsweise prüfen die Verwaltungsbeiräte den Wirtschaftsplan, die Abrechnung und die Kostenvorschläge der Verwaltung. Ein Vertragsmuster für einen Verwaltervertrag rundet das Informationsangebot zum Thema Hausverwaltung ab.

Ausführlich befasst sich Streibl mit den Kompetenzen der Eigentümerversammlung, ihrem Ablauf und dem Verfahren zur Beschlussfassung. Angefangen bei der Einberufung der Versammlung durch die WEG-Verwaltung über die Gestaltung der Tagesordnung bis hin zur Formulierung von Beschlussanträgen werden alle einschlägigen Themen behandelt. Besonders umfassend werden die Abstimmungsverfahren und die Möglichkeit einer Beschlussanfechtung dargestellt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Thema Protokoll. Mit der Jahresabrechnung, die der Eigentümerversammlung jährlich vorgelegt wird, setzt sich ein eigenes Kapitel auseinander. Hier erfährt der Leser, welche Angaben in der Abrechnung nicht fehlen dürfen, welche Betriebskosten auf die Mieter umgelegt werden können und wie die Kosten für WEG-Verwaltung, Instandhaltungsmaßnahmen oder Energieverbrauch auf die einzelnen Wohnungseigentümer verteilt werden.

Viele Gerichtsverfahren zur WEG-Verwaltung

Da die Themen Wohnungseigentümergemeinschaft und Hausverwaltung häufig die Gerichte beschäftigen, widmet sich das Schlusskapitel des Buches dem Schwerpunkt Gerichtsverfahren. Die Frage, wann Betroffene berechtigt sind, ein WEG-Verfahren anzustrengen, wird ebenso thematisiert wie die Klagefristen und die möglichen Gründe für eine Anfechtungsklage, die sich gegen einen Beschluss der Eigentümerversammlung richtet.

Das „Profi-Handbuch für Wohnungseigentümer“ stellt die einzelnen Sachgebiete übersichtlich und in einfachen Worten dar. Das Buch bietet umfangreiche Checklisten für verschiedene Situationen, denen Wohnungseigentümer in der Praxis gegenüberstehen. Hilfreich sind auch die Übersichten, Fallbeispiele und Informationen zu einigen Gerichtsentscheidungen, die der Autor immer wieder anbringt. Unser Fazit: Streibl hat einen praxisnahen und aktuellen Ratgeber für die Mitglieder von Eigentümergemeinschaften vorgelegt, der zudem kompakter ist als manch anderes Nachschlagewerk aus dem Themenbereich der WEG-Verwaltung.

Florian Streibl: Profi-Handbuch für Wohnungseigentümer. Pflichten kennen – Rechte durchsetzen. Für Selbstnutzer und Vermieter., Walhalla U. Praetoria, 7., aktualisierte Auflage, 224 Seiten, Regensburg 2010, ISBN-13: 978-3802933585.

Rezension von Thomas zur Oven, Geschäftsführer der Wohnbau Service Bonn GmbH.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.